Mittelschule Nr. 7, Brest, Republik Belarus Wählen Sie die Sprache Russisch

   STARTSEIT                                                                                                           

Fastnachtsfeier Schule Nr. 7

Berliner, Pfannkuchen oder beides zusammen? Fastnacht, Fasching, Fasnet oder doch Karneval?
 

 

Vom Teig bis zum fertigen Pfannkuchen (100 Stück sollten es werden, am Ende waren es 300 Stück)

 
Fragen, die uns am diesjährigen Rosenmontag im Rahmen unserer kleinen Fastnachtsfeier in der Mittelschule Nr. 7 zwar berührten, von deren komplizierten Wortherkunft wir uns allerdings überhaupt nicht stören ließen - im Gegenteil! Gezählt hat das Fest, heiße es, wie es wolle!

Kunterbunt gekleidete Fünft- und Sechstklässler kündigten mit Gesang, Tanz und Spielen die Vorfastenzeit an und verabschiedeten die kalte Winterjahreszeit. Genau das sind die Grundlagen der Fastnacht, die den gemeinsamen Nenner des deutschen Fastnachtsfestes und der belarussischen Entsprechung „Masleniza“ bilden.

Die Eintrittskarte für die Teilnahme war ein Kostüm, in dem die Schülerinnen und Schüler erschienen und somit die Bandbreite an verschiedenen Verkleidungen unüberschaubar machten.

Cowboys tummelten sich beim Stuhltanz neben gestiefelten Katern, Musketiere versuchten traumhaft schönen Prinzessinnen beim Bonbon-Schnappspiel die Süßigkeiten vor der Nase wegzuessen, während beim gemeinsamen Gardetanz Hexen, Ärzte, Monster, ja sogar als Pralinen verkleidete Kinder konkurrenzlos das Tanzbein schwangen.

Es wurde gesungen, geklatscht, mit Eiern um die Wette gerannt und an tiefen alemannischen Dialekten zerbrachen sich die Mutigen ihre Zungen.

Als kulinarischer Energielieferant kam bei so viel Bewegung, Lärm und Krach der „Berliner Pfannkuchen“ sehr gelegen. Mit großem Appetit stürzten sich die Schülerinnen und Schüler auf das Fettgebäck und machten die kleinen Berge an übereinander gestapelten Berlinern in wenigen Sekunden der Tabletthöhe gleich.

Den Höhepunkt stellte der Kostümwettbewerb dar und zeichnete diejenigen Schülerinnen und Schüler, die sich bei ihrer Kostümwahl und –gestaltung besonders viel Mühe gaben, mit kleinen Preisen aus.
 

Die Schueler der 5. Klasse beim Stuhltanz

Viele schoene Kostueme waren zu sehen.

Die Schüler der 5. Klasse beim Stuhltanz

Viele schöne Kostüme waren zu sehen.

 
Das Bonbon-Erhaschen bereitete viel Spass Beim Zeitungstanz war Geschicklichkeit gefragt
Das Bonbon-Erhaschen bereitete viel Spaß Beim Zeitungstanz war Geschicklichkeit gefragt
 
Die Pfannkuchen waren begehrt Vorbereitung zur Faschingsfeier
Die Pfannkuchen waren begehrt Vorbereitung zur Faschingsfeier
 
Raissa Tribuchowitsch, Kl. 6 aAn Karneval war es sehr lustig. Die Deutschen feiern Fasching mit vielen Spielen. Das war ein wirkliches Fest! Da spielte sehr viel Musik. Wir tanzten sehr gern. Die Pfannkuchen waren super und lecker! Frau Kraus backte sehr gut!

An Karneval haben sich alle Kinder in fantastische Personen verwandelt. Ich war dort z. B. Aschenputtel. Da waren auch Dornröschen, Schneewittchen, ein Arzt, ein Bär, eine Hexe, Pippi Langstrumpf, ein Engel und andere Personen. Einige hatten Masken und erst nach dem Fest erfuhren wir, wer das war. Manche bekamen für Kostüme und für die aktive Teilnahme Geschenke.

Mir hat es sehr gefallen. Der Karneval war ausgezeichnet!

Raissa Tribuchowitsch, Kl. 6 a


Hallo! Ich heiße Nastja. Ich war auf diesem Fest. Mir hat es sehr gefallen. Dort war viel Interessantes. Wir spielten, tanzten, lasen Zungenbrecher vor und sangen. Um munter zu bleiben, bekamen wir Pfannkuchen. Sie waren sehr lecker. Wir haben die Pfannkuchen gern gegessen. Alle waren schön gekleidet. Ich war eine Hexe. Mir hat am besten dieses Kostüm gefallen. Ich bin froh, dass meine Freundin Lisa für ihr Kostüm den ersten Platz belegt hat.

Nastja Ljachowtschik, Kl. 6 a

Ich heiße Nastja Danilina. Ich gehe in die Klasse 6 a. Der Karneval hat mir gefallen. Besonders die interessanten Spiele und Gedichte. Zum Karneval habe ich zum ersten Mal süße deutsche Pfannkuchen probiert. Um am Karneval teilzunehmen, gab es eine Bedingung: Man muss ein Karnevalskostüm haben. Ich war eine Hexe. Der Karneval war einfach klasse.

Anastasia Danilina, Kl. 6 a

Am 20. Februar habe ich am deutschen Karneval teilgenommen. Wir haben gespielt. Es war laut und lustig. Wir haben sehr leckere Pfannkuchen gegessen. Ich und meine Freunde haben Zungenbrecher vorgelesen. Alle Karnevalskostüme bei den Kindern waren verschieden und sehr interessant. Ich war zum ersten Mal zum deutschen Karneval.

Maria Slyschalaja, Kl. 6 a

Ich heiße Lisa. Mir hat der Karneval gefallen. Es war lustig und einfach spitze. Dort gab es viele interessante Spiele, sehr leckere Pfannkuchen, aber sehr schwere Zungenbrecher. Ich mag Pfannkuchen, denn ich esse sie mit großem Appetit. Alle Kinder waren sehr schön. Sie trugen bunte märchenhafte, selbstgebastelte Kostüme. (Original: Ich war im Kostüm einer Praline gekleidet) Dafür habe ich den ersten Platz belegt und einen schönen Preis gekriegt.

Jelisaweta Gordejuk, Kl. 6 a

Ich heiße Sergej Sawtschuk. Mir haben die bunten Kostüme gefallen, leckere Pfannkuchen, interessante Zungenbrecher und Spiele zum Karneval. Ich möchte Fasching sehr gern in Deutschland in Wirklichkeit besuchen.

Sergej Sawtschuk, Kl. 6 a

Ich heiße Sascha. Ich war auf dem Karneval zum ersten Mal und mir hat es sehr gefallen. Dort gabe es viele Spiele und leckere Pfannkuchen. Alles war super! Ich trug das Kostüm einer Maus. Ich habe auch etwas über die Karnevalsgeschichte erfahren. Besonders hat mir das Tanzen gefallen.

Alexandra Fetisowa, Kl. 6 a
 

Die besten Kostueme in den 6. Klassen     Die besten Kostüme in den 6. Klassen
 

ZeitungstanzDie besten Kostueme der 5. Klassen

Zeitungstanz

Die besten Kostüme der 5. Klassen
 

Adriana Brzoskowski

 

  началу страницы