Mittelschule Nr. 7, Brest, Republik Belarus Wählen Sie die Sprache Russisch

   STARTSEIT                                                                                                                                  

Wir backen Schwarzwälder Kirschtorte

(28./29. April 2011)

Wir backen Schwarzwälder Kirschtorte Wir haben in der Schule eine Freiwillige aus Deutschland. Sie ist sehr interessant und lustig. Wir entschieden uns, in zwei Stunden eine deutsche Torte zu backen. Es war wahnsinnig lecker. Es war sehr lustig, die Torte zu backen, weil wir zum ersten Mal eine solche machten. Manchmal machten wir Fehler. Wir haben viele Zutaten mitgebracht und uns in drei Gruppen geteilt. Jeder machte etwas anderes. Es war sehr spannend. Die Arbeit war lang, aber dafür war die Torte später lecker.

Nastja Krawtschuk, Kl. 9 b

Nastja, Julia und ich bereiteten den Teig vor. Es war nicht schwierig, aber wir hatten wenig Zeit. Alle waren hungrig und alle wollten Kirschtorte essen. Wir haben alles schnell vorbereitet. Die Jungs versuchten die ganze Zeit unsere Schokolade zu nehmen, aber wir waren klüger. Es hat Spaß gemacht und die Kirschtorte hat sehr lecker geschmeckt. Vielen Dank Verena und ihrer Schwester Rebecca.

Regina Kutschinskaja, Kl. 9 b

Am Donnerstag backten wir mit Verena Schwarzwälder Kirschtorte. Es war viel Arbeit und wir hatten nur zwei Stunden Zeit. Die Kirschtorte machten wir in zwei Gruppen. Eine Gruppe machte die Creme und die andere den Teig. Das war eine sehr spannenende Arbeit. Meine Mitschülerin Karina und ich bereiteten die Creme zu. Das gefiel uns sehr. Wir machten zwei Schichten, eine mit Kirschsaft und Kirschen und die zweite mit Sahne. Die anderen Mädchen machten den Teig mit Schokolade. Ich mag Schokolade und Kirschen, deshalb gefiel mir diese Torte sehr. Wir aßen die Torte mit großem Appetit. Es hat uns sehr gefallen.

Vika Iljaschwewitsch, Kl. 9 a


Am Freitag, den 29. April 2011, backten wir in den Stunden Deutsch und Hauswirtschaft mit Verena eine Kirschtorte. Mir hat diese Stunde sehr gefallen. Wir bereiteten alles vor und lachten viel. Am besten hat mir gefallen, dass wir alle gut zusammen gearbeitet haben. Sogar die Jungs haben sich dafür interessiert. Verena hat uns in drei Gruppen geteilt, zwei Gruppen machten den Teig und die dritte die Creme. Die Lehrerinnen halfen uns auch. Wir bemühten uns hauptsächlich auf Deutsch zu sprechen. Am Ende hatten wir zwei bemerkenswerte Torten. Eine haben wir für die Verwaltung der Schule gemacht.

Lera Jakuboritsch, Kl. 9 b


In unserer Schule arbeitet eine Freiwillige aus Deutschland. Sie heißt Verena und kommt aus dem Schwarzwald. Dort gibt es eine besondere Delikatesse - die Schwarzwälder Kirschtorte. Verena hat uns angeboten, diese Spezialität zuzubereiten. Wir haben mit Freude zugestimmt. Am Freitag, den 29. April 2011, haben wir in den zwei Stunden Deutsch und Hauswirtschaft die Torte gebacken. Jeder hat Zutaten mitgebracht. Verena hat aus Deutschland die Zutaten mitgebracht, die es bei uns in Belarus nicht gibt. 1,5 Stunden hat die Vorbereitung in Anspruch genommen. Später haben wir den Tisch gedeckt und tranken Tee zu der leckeren Torte. Alle arbeiteten Hand in Hand. Es war die beste Deutschstunde!


Tanja Ognewa, Kl. 9 b

Das Rezept „Schwarzwälder Kirschtorte“:

Bisquitboden:
• 250g Zucker
• 300g Mehl
• 2EL Kakaopulver
• 7 Eier
Füllung:
• 1,2 l süße Sahne
• 50 g Zucker
• 3 Tütchen Sahnesteif (oder 3 Blatt Gelatine) oder ½ Päckchen Gelantine
• 400 g Sauerkirschen
• 1/4 l Kirschsaft (z. B. von Sauerkirschen)
• 4 gestrichene EL Mondamin (oder Speisestärke)
• 50 – 100 ml Kirschwasser ( geht auch ohne)


Verzierung:
Kaiserkirschen und Schokoraspel bzw. gehobelte Kouvertüre (oder Bitterschokolade).

Zubereitung des Bisquitbodens:
Eier und Zucker ca. 15 Minuten in Küchenmaschine schaumig rühren. Mehl, Kakao-Pulver sieben und vorsichtig unter die Masse heben. In einer Ringform im Backofen ca. 30 min bei 180 - 200 C backen.
Damit der Boden gleichmäßig hoch wird, zum Auskühlen auf den Kopf stellen. Der Boden ist besser zu verarbeiten, wenn Sie diesen am Vortag backen.

Fertigstellung der Kirschtorte

Den Boden in 3 gleiche Teile schneiden. Die gut gekühlte Sahne mit dem Zucker steif schlagen. Wird die Torte innerhalb eines Tages serviert, benötigen Sie keine weiteren Zusätze. Soll Sie später serviert werden, empfehlen wir Sahnesteif oder Gelatine (zur steifen Sahne) hinzuzugeben.
¼ l Kirschsaft aufkochen, das in etwas Kirschsaft aufgelöste Mondamin dazugeben und unter rühren noch mal aufkochen. Vom Herd nehmen, Sauerkirschen einrühren und abkühlen lassen. Noch ca. 20 ml Kirschwasser einrühren und dann gleichmäßig auf dem unteren Boden verteilen.
Eine Schicht Sahne auf die Kirschen verteilen, den zweiten Boden darauf legen, leicht andrücken, mit Kirschwasser beträufeln und mit einer Schicht Sahne belegen.
Danach den dritten Boden auflegen und ebenfalls mit Kirschwasser beträufeln. Nun den Spritzbeutel mit Sahne füllen. Die restliche Sahne auf dem obersten Boden und am Rand gleichmäßig verstreichen. Jetzt Kuvertüre mit stumpfen Messer an die Torte schaben bzw. Schokoraspel anwerfen. Mit dem Spritzbeutel Rosetten aufspritzen und mit Kaiserkirschen verzieren.

Torte vor dem Servieren gut kühlen!

Die 9 b freut sich über die fertigen Torten

Gemeinsam macht die Arbeit Spaß

Die 9 b freut sich über die fertigen Torten

Gemeinsam macht die Arbeit Spaß

 

Zuerst wird das Rezept studiert.Am Ende wird die Torte verziert.Probieren dazwischen muss auch sein.

Zuerst wird das Rezept studiert.

Am Ende wird die Torte verziert.

Probieren dazwischen muss auch sein.

Nun freuen wir uns auf das Verzehren unseres fertigen Produktes. Nun freuen wir uns auf das Verzehren unseres fertigen Produktes. Bei der Cremezubereitung

Nun freuen wir uns auf das Verzehren unseres fertigen Produktes.

Bei der Cremezubereitung

 

Die Zutaten werden zusammen getragen

Unsere Torte erhält den letzten Schliff.

Die Zutaten werden zusammen getragen

Unsere Torte erhält den letzten Schliff.

 

Karin Kraus

 

  началу страницы